Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung

Vollständige und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen erhöhen Ihre Aussicht auf eine Job-Vermittlung und erleichtern uns die Arbeit. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einige Tipps geben, was Ihre Unterlagen enthalten sollten:

Die wichtigsten Dokumente sind
- Deckblatt (optional)
- Anschreiben
- Lebenslauf
- Bewerbungsfoto
- Arbeitszeugnisse vergangener und ein Zwischenzeugnis des derzeitigen Arbeitgebers (soweit vorhanden)
- Schul- und Ausbildungszeugnisse
- Zertifikate, Referenzen etc

Das Deckblatt
Dies soll als eine Übersicht über die darauffolgenden Dokumente und Informationen dienen. Die wichtigsten Daten sollten hier sein:
- Ihren Kontaktdaten
- Positionsbezeichnung der ausgeschriebenen Stelle
- Bewerbungsfoto
- Nennen Sie die wichtigsten Stichpunkte zu Ihrer Person: "Industriemechaniker mit langjähriger Berufserfahrung" oder "Erfahrene strategische Einkäuferin".
Das Deckblatt sollte immer übersichtlich sein und ins Gesamtbild passen.

Das Anschreiben
Dies sollte generell nicht länger als eine Seite sein. Hierbei ist es wichtig dem Personaler eine Übersicht über Sie und Ihre Motivation zur Bewerbung auf die ausgeschriebene Stelle zu geben. Dabei sollten Sie dem Leser nicht das Gefühl geben einer von vielen zu sein - passen Sie das Anschreiben an - geben Sie dem Personaler das Gefühl, dass Sie sich mit dem Unternehmen schon auseinander gesetzt haben

Der Lebenslauf
Folgende Punkte sollte Ihr Lebenslauf enthalten:
- Persönliche Daten (Name, Geburtsdatum, Nationalität, Adresse, Kontaktdaten inkl. E-Mail-Adresse und Telefon-Nummer)
- Berufliche Stationen (Arbeitgeber/Unternehmensform, Ort, Tätigkeitsbezeichnung, Tätigkeitsinhalte/Verantwortungsbereich)
- Schul- und Ausbildungsstationen (Ausbildungsstätte, Ort, Art der Ausbildung und des Abschlusses)
- Zivil-/Wehrdienst und freiwillige soziale Dienste (Einrichtung, Ort, optional: Aufgabenschwerpunkte)
- Relevante Kenntnisse und Fähigkeiten (z. B. Fremdsprachen, EDV-Programme, Führerschein)
- Tätigkeitsbezogene Fort- und Weiterbildungen, die mit Zertifikaten oder Teilnahmebestätigungen im Anhang belegt werden sollten
- Optional: Ehrenämter/privates Engagement, Vereinsmitgliedschaften, Interessen und Hobbys
- Am Ende des Lebenslaufs unten links: Ort, Datum und – bei Onlinebewerbung optional: Unterschrift
Das aktuellste (letzter Arbeitgeber/Ausbildungsstelle) sollte dabei am Anfang stehen!

Das Bewerbungsfoto
Die oberste Regel: Ihr Bewerbungsfoto sollte von einem Fotografen gemacht worden sein und nicht aus einem der zahlreichen Automaten stammen oder gar ein Selfie sein.
Wichtig ist, dass es ein Portrait sein sollte und Sie ins rechte Licht gerückt werden. Zudem wäre es wichtig, sich das Bild als Datei aushändigen zu lassen - dies erleichtert Ihnen die Online-Bewerbung.

Zeugnisse, Zertifikate und Referenzen
Wichtig sind Zeugnisse über Abschlüsse und die letzten Arbeitszeugnisse. Am Besten in der Reihenfolge wie Sie die Abschlüsse und Arbeitsstellen im Lebenslauf angegeben haben.

Für den E-Mail versandt empfiehlt sich das PDF-Format. Fassen Sie alle Dokumente zusammen und betiteln Sie diese Eindeutig (z. B. als Zeugnisse und Referenzen).